Samland Baltikum Reisen

Kaliningrader Gebiet
Das Kaliningrader Gebiet, der nördliche Teil des ehemaligen Osrpreußens, ist nach dem zweiten Weltkrieg entstanden und ist die jungste und kleinste politische Einheit Rußlands. Das Gebiet ist in 13 Kreise, 2 administrative Stadtbezirke und 2 gesonderte Stadtadministrationen untergliedert. Die Fläche beträgt 15 100 qkm, was der Größe Schleswig-Holsteins entspricht.

Das Land ist relativ duenn besiedelt und hat mit 946 000 Einwohner etwa den Vorkriegsstand erreicht. Die Hauptstadt ist Kaliningrad, das frühere Königsberg.
Grundsätzlich wird in diesem Land russisch gesprochen, doch mittlerweile gibt es immer mehr Leute, die gute Deutsch- oder Englischkenntnisse besitzen. Dieses gilt in erster Linie für Kaliningrad, wo die internationalen Verbindungen zusammenlaufen, wer sich jedoch auf das "flache Land" begibt, sollte sich einer dolmetschenden Person anvertrauen.

1. Einreisebestimmungen
Für Rußland benötigen deutsche Staatsbürger einen noch mind. 3 Monate gültigen Reisepaß, sowie ein russisches Visum und eine Auslandskrankenversicherung. Dieses Visum erhalten Sie nur aufgrund einer Hotelbuchung für die gesamte Aufenhaltsdauer im russischen Gebiet oder aufgrund einer beglaubigten privaten Einladung oder eines Einladungsschreibens Ihres russischen Reiseveranstalters. Das Visum sollte möglichst ca. 4 Wochen vor Reiseantritt beantragt werden. Kurzfristigere Visa sind gegen höhere Visagebühren möglich.
Staatsbürger anderer Nationalitäten informieren sich bitte bei der jeweiligen Botschaft und dem Konsulat.
Die Pkw- oder Buseinreise in das Kaliningrader Gebiet kann nur über nachstehende rund um die Uhr geöffnete Grenzübergänge erfolgen:
- von Litauen
Nidden/Morskoe (Kurische Nehrung)
Panemune/Sovjetsk (Tilsit)
Romanischkajte/Pogranitschnyj
Kybartai/Tschernyschewskoje
- von Polen
Gronovo/Mamonovo (Heiligenbeil)
Bartoszyce/Bagrationowsk (Pr. Eylau)
Goldap/Gusew (Gumbinnen)

Hinweis für PKW-Reisende: bei der Einreise in die RF ist ab Jahr 2004 eine russische KFZ -Versicherung obligatorisch, die Sie an allen Grenzübergängen erhalten können. Der Preis solcher KFZ - Versicherung für 15 Tage Aufenhalt ist ca. EURO 30,00.

Die Fluganreise nach Kaliningrad ab Deutschland geht nach der Pleite von Kaliningradavia nur noch via einer russischen Stadt oder Warschau bzw. Riga mit Airbaltic. Gäste, die über Danzig (Polen) oder über Palanga (Litauen) nach Kaliningrad kommen, können durch unseren Transferdienst abgeholt und gebracht werden.

Die Schiffsanreise nach Kaliningrad ist in der Regel über Litauen (von Kiel nach Klaipeda/Memel) möglich. Es gibt eine direkte Fahrverbindung von Deutschland (Sassnitz) nach Baltijsk/Pillau.

Die Zuganreise aus Deutschland ist direkt ab Berlin nicht mehr moeglich. Es gibt verschiedene Verbindungen mit Umsteigen via Warschau oder Vilnius.

2. Reisezeit
Die günstigste Zeit für eine Reise ins Kaliningrader Gebiet sind die Monate von Mai bis Juni und September, also rund um die russischen Sommerferien. Dann sind die Badeorte nicht ueberlaufen und die Preise niedriger.
Auch der Niederschlag ist in dieser Zeit am geringsten, das Wasser erreicht im Sommer immerhin um die 16 - 18 C. Die Tagestemperaturen sind ca 20 - 28 C.

3. Essen und Trinken
Die russische Küche hat sich in den letzten Jahren sehr an die mitteleuropäische Küche angelehnt. Sie sollten aber sich die russischen Spezialitäten nicht entgehen lassen, wie z.B. "Borsch" (Suppe aus roter Beete mit sauer Sahne); "Blini" (Pfannkuchen mit Kaviar oder Lachs mit sauer Sahne serviert), "Soljanka" (Suppe aus verschiedenen Fleischsorten), "Pelmeni" (mit Heckfleisch gefüllte Teigtaschen).
In Russland trinkt man sehr gerne Bier, was hervorragend ist und der deutschen Brauart entspricht. Wein wird importiert und ist deshalb sehr teuer. Gern trinkt man "Kvas" (alkoholfreies Getränk aus Brot) und die verschiedenen berühmten Vodkasorten.

4. Feier und Gedenkdaten
01. Januar - Neujahr;
07. Januar - Russische Weihnachten;
08. März - Tag der Frauen;
01. Mai - Tag der Arbeit;
09. Mai - Siegesfeier;
12. Juni- Tag der Unabhängigkeit;
12. Dezember - Tag der Verfassung.

5. Stadtverkehr
Öffentliche Verkehrsmittel (Bus und Straßenbahn) stehen Ihnen von 06-00 bis 24-00 Uhr zur Verfügung. Die Tickets sind zum Einheitspreis immer nur für die einfache Fahrt gültig und werden direkt beim Schaffner gelöst.

6. Impfungen und Medikamente
Für die Einreise in das Kaliningrader Gebiet sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Arztbesuche oder Behandlungen durch einen herbeigerufenen Arzt sind kostenpflichtig. Einfache Medikamente, wie Aspirin, Pflaster u.a. sind landesweit zu bekommen. In jeder Stadt gibt es Apotheken, die rund um die Uhr geöffnet sind. Trotzdem empfiehlt es sich, die für Sie benötigten Medikamente vor Reiseantritt zu besorgen.