Samland Baltikum Reisen

Pillkoppen - Morskoe
Das heutige Morskoe liegt knapp 1 km abseits von der Hauptstrasse Nidden-Cranz und nur 5 km von der litauischen Grenze entfernt. Das kleine vertraeumte Morskoe, was so viel wie Meeresdorf heisst, befindet sich vis a vis zur Epha-Duene. Herrliche Wanderungen auf der Kurischen Nehrung koennen Sie von hier unternehmen.


Das fruehere Pillkoppen musste aufgrund der Duenenwanderungen mehrmals umgesiedelt werden. Pillkoppen war in deutscher Zeit ein wohlhabendes Fischerdorf und wird es auch heute wieder durch den Tourismus.


Die Gruendung von Pillkoppen wird auf die Errichtung der hoelzernen Burg und Kapelle Neuhaus durch den Deutschen Orden im Jahre 1283 zurueckgef√ľhrt. Bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts hiess der Ort Neustadt. Erst dann wurde fuer den heutigen Ort der alte Name Pillkoppen wieder verwendet, der Burghuegel bedeutet.

Der urspruengliche Siedlungsplatz Neustadt liegt vermutlich zwei Kilometer suedwestlich unter einer Duene. Von 1728 bis 1839 existierten sogar zwei Siedlungsplaetze parallel. Durch Wanderduenen bedroht, gruendeten die Einwohner von Alt-Pillkopen den Ort Neu-Pillkoppen. Als die Wanderduene Neu-Pillkoppen erreichte, wurde der Ort wieder am alten Siedlungsplatz errichtet.
Seit den 1990er-Jahren wird Morskoje zunehmend Standort von Ferienhäusern und Datschen.

Taeglich Busverbindungen von Morskoe nach Zelenogradsk & Kaliningrad.